Einrad fahren: Ein Freizeitspaß, der sich günstig finanzieren lässt

Das Fahren mit dem Einrad gehört zu den Sportarten, die sich überall wachsender Beliebtheit erfreuen. Dass sich dieser Trend quer durch alle Generationen so rasch und erfolgreich ausbreitet, hat nicht zuletzt mit dem vergleichsweise günstigen Preis von Einrädern zu tun. Doch manchmal fehlt selbst für eine solche Anschaffung das erforderliche Geld. Wir zeigen, wie sich ein Einrad günstig finanzieren lässt.

Vom Zirkusrequisit zum trendigen Sportgerät

Im Zirkus oder im Varieté gehören Einräder in fast jeder Show dazu. Die wendigen Räder eignen sich perfekt für eindrucksvolle Kunststücke. Seit einigen Jahren haben die Einräder dieses Nischendasein beendet und finden zunehmend in der Öffentlichkeit Beachtung. Kinder, Jugendliche und Erwachsene begeistern sich für das Fahren mit dem Einrad, das sowohl die körperlichen, als auch die geistigen Fähigkeiten trainiert. Einräder werden im Fachhandel in Größen von 12 bis 50 Zoll angeboten. Die meisten Käufer entscheiden sich für Einräder zwischen 20 und 24 Zoll. Um die optimale Radgröße zu ermitteln, sollte der Käufer seine Schritthöhe messen.

Als optimal gelten folgende Radgrößen:

– Schritthöhe < 61 cm: 16 Zoll
– Schritthöhe 61 – 66 cm: 20 Zoll
– Schritthöhe 66 – 84 cm: 24 Zoll
– Schritthöhe > 84 cm: 26 Zoll

Eine Faustregel sagt: Je kleiner das Rad ist, desto wendiger ist es. Kleine Einräder werden darum von Sportlern bevorzugt, die möglichst viele Tricks beherrschen wollen. Mit größeren Rädern lassen sich höhere Geschwindigkeiten erreichen. Außerdem haben größere Einräder den Vorteil, dass sie sich durch eine höhere Laufruhe auszeichnen.

Die Sattelhöhe wird mit Hilfe des Schnellspanners so eingestellt, dass das Knie bei herunter getretener Pedale nur leicht angewinkelt ist. Dabei berührt nicht der Mittelfuß, sondern der Fußballen die Pedale.

Einradhockey

Die Gretchenfrage unter Einrad-Fans: Gebraucht oder neu?

Im Vergleich zu konventionellen Fahrrädern sind Einräder sehr günstig zu haben. Die preisgünstigsten, fabrikneuen Modelle gibt es im Handel für circa 50,- Euro. Hochwertige Modelle sind zwar deutlich teurer, aber ebenfalls erschwinglich. Dennoch gibt es im Bereich der Gebrauchträder einen florierenden Handel. Vielleicht lässt sich das dadurch erklären, dass mancher Anfänger in dieser Sportart die Flinte zu schnell ins Korn wirft. Etwas Übung ist schon erforderlich, bis man die ersten Tricks beherrscht. Wer unsicher ist, ob ihm diese Sportart den gewünschten Kick gibt, kauft sich ein zunächst ein gebrauchtes Rad und geht auf diese Weise kein finanzielles Risiko ein.

Hier gibt es günstige Einräder

Wer sich für ein gebrauchtes Einrad entscheidet, um zunächst auszuprobieren, ob ihm das Fahren mit dem Einrad wirklich Freude macht, hat verschiedene Optionen. Ein Blick ins Internet verrät, dass es ein breites Angebot an Einrädern in fast allen Größen gibt. Ebay oder andere Internetportale, auf denen gebrauchte Dinge online versteigert werden, bieten Schnäppchenjägern einen zusätzlichen Nervenkitzel zum Auktionsende. Auf Flohmärkten findet sich mit etwas Glück ebenfalls ein Einrad, das einen neuen Besitzer sucht. Wer hier fündig wird, kann gleich vor Ort auszuprobieren, ob die Größe passend ist.

Ein Kurzzeitkredit aufnehmen: Schnell und unbürokratisch

Herrscht Ebbe in der Haushaltskasse, muss der Kauf eines Einrades dennoch nicht in die ferne Zukunft verschoben werden. Ein Online-Kredit hilft in solchen Fällen schnell und ohne bürokratischen Aufwand weiter. Plattformen wie Vexcash haben sich auf Kurzzeitkredite spezialisiert. Hier kann der Kunde bis zu 500,- Euro für einen Monat leihen. Antrag, Video-Ident-Verfahren, Kreditzusage – alles wird in kurzer Zeit und mit minimalem Arbeitsaufwind online abgewickelt. In der Regel bekommt der Kunde schon eine Stunde nach seinem Antrag eine Zusage und das Geld wird umgehend auf sein Konto überwiesen.

Fazit: Auf dieses sportliche Vergnügen muss niemand verzichten

Einrad fahren macht nicht nur Spaß – diesen Sport kann sich jeder mit gutem Gewissen leisten. Zum Ausprobieren muss es kein fabrikneues Modell sein. Gute gebrauchte Einräder lassen sich auch auf Auktionsportalen wie Ebay durchaus für wenige Euro ersteigern. Wer gerne auf Flohmärkten nach Schnäppchen fahndet, hat auch dort gute Chancen, ein passendes Einrad aufzustöbern. Der Anschaffungspreis spielt beim Kauf eines Einrades eine untergeordnete Rolle. Entscheidend ist, dass das Rad optimal an die eigene Körpergröße angepasst ist und der Sportler beziehungsweise die Sportlerin etwas Mut und Ausdauer besitzt, um das nötige Geschick zu entwickeln.